Berechnung von Differenzdruckanlagen (DDA)

Die Komplexität von Hochhäusern und größeren Gebäuden stellt spezielle Heraus- forderungen an die Sicherung von Fluchtwegen dar. Die vielfach verwendete einfache Methode der Luftmengenermittlung ist hier nicht zielführend. Vielmehr ist die genaue Kenntnis der Druckverluste im Treppenraum und vor allen Dingen in den Abluftwegen entscheidend für den Erfolg der Anlage. Auch die von Architekten gerne eingesetzten großen Türen müssen besonders berücksichtigt werden.

Wir zeigen Ihnen in diesem Seminar, wie wichtige Berechnungen im Rahmen der Planung von Differenzdruckanlagen durchgeführt werden können. Während des Seminars sollen arbeitsfähige Excel-Tools erstellt werden.

Dieses Seminar richtet sich an alle, die schon Erfahrungen mit Differenzdruckanlagen gemacht haben und sich tiefgreifender mit der Auslegung befassen möchten

Seminarinhalte

  • Vertikale Durchströmung von Treppenräumen unter Berücksichtigung von Druckverlusten, Leckagen, verteilter Einblasung
  • Horizontale Durchströmung von Türen, Schleusen und Fluren bis zum gesicherten Abluftweg in die Atmosphäre
  • Druckverlust einer zweitürigen Schleuse, gebildet über Treppenraumzuströmung und Nutzungsabströmung
  • Konvektionsströmungen im Treppenschacht, Aufzugschacht und Abluftschacht nach Unger
  • Mittels Übungstool(Excel) werden Einlüsse wie Gebäudehöhe, Treppenraumdruckverluste und Heizungsverteilung simuliert und damit die Physik der Konvektion verständlicher gemacht
  • Gesteuerte Differenzdruckanlagen: Die Technik der Zukunft
  • Berechnung von Differenzdruckanlagen mit Hilfe von Diagrammen

Termine:
30.08.2018, Seevetal
04.12.2018 Hanau

Detaillierte Informationen erhalten Sie hier:
Einladung: Seminar Berechnung von Differenzdruckanlagen (DDA) 2018

Anmeldeformular:
Anmeldeformular: 30.08.2018, Seevetal
Anmeldeformular: 04.12.2018, Hanau

Zurück