Lüftungsanlagen (M-LüAR)

Lüftungsanlagen in Bauwerken müssen beim Brandschutz einem umfangreichen Mindest-standard entsprechen. Brandabschnittsübergreifende Leitungsführung, Rauchschutz, Rauch-freihaltung von Flucht- und Rettungswegen und Entrauchungsmaßnahmen sind hierbei nur einige wesentliche Aspekte. Die Anforderungen des baulichen Brandschutzes werden in konkreten Regelwerken deiniert. Auch steht den Planern eine Vielzahl von Produkten zur Verfügung.

Das Seminar bringt Architekten, Bauherren, Behördenvertreter, Ausführungs- und Brand-schutzfachplaner auf den neuesten Stand der gesetzlichen Anforderungen. Darüber hinaus zeigt es den Teilnehmern umfangreiche Lösungsmöglichkeiten auf.

Das Seminar richtet sich an: Architekten, Ingenieure, Fachplaner Lüftung, Behörden, Lüftungsbauer, Facilitymanagement

Seminarinhalte:

  • Lüftungsanlagen-Richtlinien (LüAR/M-LüAR) – Grundlagen und Begriffe
  • Besonderheiten der M-LüAR in Verbindung mit der Musterbauordnung (MBO)
  • Lüftungsanlagen (RLT-Anlagen) und Lüftungsanlagen nach DIN 18017-3
  • Die Praxis der Kaltrauchsicherheit am Beispiel der LüAR
  • Gemischte Belegung von Installationsschächten
  • Anordnung von Überströmöffnungen
  • Bauordnungsrechtlich zulässige Ausbildung geschossübergreifender Schächte und dazugehörige Revisionsöffnungsverschlüsse
  • Bauordnungsrechtliche Besonderheiten beim Einsatz von Brandschutzklappen mit nationalen und europ. Verwendbarkeitsnachweisen
  • Lüftungsanlagen für Anwendungen in notwendigen Fluren und Treppenräumen
  • Einsatz von Druckbelüftungsanlagen in Sicherheitstreppenräumen

Seminar Termin:
26.04.2018, Hanau

Detaillierte Informationen erhalten Sie hier:
Einladung: Seminar Lüftungsanlagen (M-LüAR) 2018

Link zur Anmeldung:
Anmeldeformular: 26.04.2018, Hanau

Zurück